Neues Rathaus Gemeinde Sylt Gemeinde Sylt

Hoskins Architects gewannen 2018 einen dritten Preis im hochbaulichen Realisierungswettbewerb für die Erweiterung des denkmalgeschützten Rathauses in Westerland auf Sylt. Das Rathaus Westerland wird zu einem repräsentativen ‚Neuen Rathaus‘ umgeplant. Hierfür werden die Funktionen im bestehenden Rathaus in drei Einheiten zusammengefasst und klar getrennt: Repräsentation, Bürgerservice und Kursaal. Zusätzlich wird das Bestandsgebäude um einen Anbau im Norden ergänzt. Es entstehen zwei weitere Funktionseinheiten; Rats- und Konferenzbereich und Büroarbeitsbereich.

Die identitätsstiftende Gebäudesilhouette des monolithischen Neubaus nimmt Bezug zum historischen Bestandsgebäude. In Materialität und Architektursprache nimmt sich der Bau zurück und erhält doch eine eigene Selbstständigkeit. Sämtliche architektonischen Überlegungen werden unter dem Aspekt des Denkmalschutzes geplant. Dies gilt für die räumlichen Veränderungen im Bestand und ebenso für die Lage, Form und Materialität des Neubaus. Neubau und Bestand bilden als Gesamteinheit das ‚Neue Rathaus‘.

  • Client Gemeinde Sylt
  • StatusWettbewerb (3. Preis) 2018
  • Area 2.800 m²