Graduiertenzentrum Universität Gießen Giessen, Germany

Im Jahr 2017 gewannen Hoskins Architects eine Anerkennung im hochbaulichen Realisierungswettbewerb um das Graduiertenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen. Im Rahmen des Hochschulbau Investitionsprogramms HEUREKA des Landes Hessen wurde ein Neubau für das International Graduate Centre for the Study of Culture und das Gießener Graduiertenzentrum am Campus Kultur- und Geisteswissenschaften ausgeschrieben.

Der Neubau mit ca. 2.100 m² Nutzfläche soll als einer der ersten Bausteine den städtebaulichen Masterplan für das Philosophikum der Justus-Liebig-Universität Gießen umsetzen. Der Entwurf spielt mit einer Dualität zwischen Offenheit und Intimität. Die klare funktionale Gliederung des Hauses ermöglicht ein strukturiertes, akademisches Forschen auf der einen und einen informellen Austausch zwischen Forschenden und Gästen auf der anderen Seite. Der klar gegliederte Außenring beherbergt die Forschungsräume, die zum fokussierten Arbeiten geplant sind, während ein aus der Baumasse herausgeschnittener Hohlraum den Aufenthalts- und Kommunikationsbereich bildet.

  • Client Land Hessen
  • StatusWettbewerb (Anerkennung) 2017
  • Area 2.100 m²